Feedback
CPPB Curricula, Providers, Trainers and Courses

RAHMENBEDINGUNGEN: DIE 5 SENSIBILITÄTEN FÜR KONFLIKTPRÄVENTION UND FRIEDENSFÖRDERUNG

Der Friedensausbildungsansatz stützt sich auf Best-Practice-Grenzen im Bereich der Konfliktprävention und Friedensstiftung und behandelt auch, was hier als die Rahmenbedingungen der 5 Sensibilitäten definiert wird. Diese Rahmenbedingungen stellen an die Trainings die Anforderung, sich jenen Kernkompetenzen zu verpflichten, die in Verbindung mit Frieden und Konflikten stehen, mit Kulturen, Genderthemen, Traumabehandlung und Lernstilen. Die 5 Sensibilitäten sind fünf Typen des Bewusstseins und Verständnisses, die zentrale Überlegungen in der Entwicklung von Trainings für Konfliktprävention und Friedensstiftung sowie während des gesamten Trainingszyklus und ebenso für den Trainingsansatz darstellen sollten. Sie behandeln:

  • Frieden & Konfliktsensitivität
  • Kulturelle Sensibilität
  • Gender-Sensibilität
  • Traumasensibilität
  • Sensibilität gegenüber unterschiedlichen Lernbedürfnissen