Feedback
CPPB Curricula, Providers, Trainers and Courses

AUSBILDUNG ZUR BERATER*IN FÜR GEWALTFREIE KONFLIKTTRANSFORMATION UND SOZIALE BEWEGUNGEN

Bewerbungsfrist
17th June 2022
Beginn
22nd September 2022
Ende
3rd December 2023
Dauer
42 Tage
Level der Fertigkeiten (Skills)
Advanced
Ort
On campus
Kosten/Gebühren
8.000€/5.500€/4250€
Beschreibung

Die Ausbildung besteht aus den Bausteinen:

Coaching (1 × 4 und 2 × 3 Tage)
Seminare (5 × 5 Tage)
Intervision (2 × 3 Tage)
Praxis (3–6 Monate)
Schriftliche Praxisreflexion

Das Coaching bildet eine Klammer um die Ausbildung. Hier arbeitet die Ausbildungsgruppe unter sich, angeleitet von zwei erfahrenen Kurstrainer*innen.

Nach einer Einführung in die Kollegiale Beratung wird sich die Gruppe auf zwei internen Intervisionswochenenden gegenseitig beraten.

Das Angebot an offen ausgeschriebenen Seminaren umfasst vor allem die englischsprachigen Practitioner Trainings, aber auch einige deutschsprachige. Im Rahmen der Ausbildung sind folgende vier Themen verpflichtend:

T.1 Beratungsmethoden und Rolle als Berater*in
T.2 Planung, Umsetzung und Auswertung von Projekten bzw. Aktionen und Kampagnen
T.3 Gestaltung von Kommunikations- und Lernprozessen
T.4 Reflexion der eigenen Rolle und Haltung

Diese Themen können durch unterschiedliche Seminare abgedeckt werden, die im aktuellen Seminarprogramm zu finden sind. Eine Übersicht, mit welchen Seminare die jeweiligen Themen abgedeckt werden können, findet sich auch in den Häufig Gestellten Fragen / Frequently Asked Questions (FAQ) zu unserer Ausbildung.

Ziele

Die Absolvent*innen der Ausbildung werden als zertifizierte „Berater*in für gewaltfreie Konflikttransformation und soziale Bewegungen“ in der Lage sein, mit konfliktsensiblen Methoden in der zivilen, gewaltfreien Konflikttransformation und sozialen Bewegungen im In- und Ausland, insbesondere im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) tätig zu sein.

Sie werden Projekte der Friedens- und Bewegungsarbeit planen, durchführen und auswerten können. Sie haben spezifische Kenntnisse in ausgewählten Handlungsfeldern der zivilen, gewaltfreien Konflikttransformation und Bewegungsarbeit erworben und in der Praxis erprobt und weiterentwickelt.

Sie sind in der Lage, ihr eigenes Verhalten sowie Macht- und Diskriminierungsprozesse zu reflektieren. Sie verfügen über kommunikative Kompetenzen für die Arbeit im interkulturellen Kontext.

Voraussetzungen

Voraussetzung für eine Teilnahme sind Vorkenntnisse in ziviler, gewaltfreier Konfliktbearbeitung. Diese können durch einen Grundkurs (nach AGDF-Standards), eine universitäre Ausbildung oder Ähnliches nachgewiesen werden.

Bei Fragen stehen wir gerne für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung.

Ort
Kirchstr. 14 29462 Wustrow (Wendland) Deutschland
Themen
  • Konflikttransformation
  • Konfliktanalyse
  • Einsatzvorbereitende Ausbildung für die zivile Bevölkerung
Sprachen English , German
Bewertung Ausbildungszertifikat
Zielgruppe
  • Allgemeinheit
  • MitarbeiterInnen von NGOs
Methoden
  • Vortrag
  • Gruppenarbeit und gemeinsame Problemlösung
  • Rollenspiel
  • Reflexionsmethodik
Akkreditierung
  • Nicht verfügbar
Zertifikat
  • Ausbildungszertifikat
Kontakt aufnehmen

Wenn Sie Fragen zu diesem Kurs haben, wenden Sie sich bitte an uns.

Bitte klicken Sie auf den Button, um die Nachricht zu übermitteln.   Kontakt aufnehmen

Haftungsausschluss
PeaceTraining.eu und deren Konsortiummitglieder haften nicht für jeglichen direkten, indirekten oder zufälligen Schaden an UserInnen, der durch die Verwendung dieser Plattform entstanden ist; ebensowenig wie für den Verlust von Daten, Gelegenheiten, Ansehen oder Gewinnen, die aus der Verwendung dieses Services entstehen. Die Trainingszentren und TrainerInnen sind für die Richtigkeit der Informationen verantwortlich, die auf PeaceTraining.eu zur Verfügung gestellt werden.